Wie funktioniert das System Tierwald

  • Wir vereinbaren mit Ihnen als Waldbesitzer ein Nutzungsrecht an einem Stück Wald für Naturbestattungen. 

  • Der Wald und sämtliche Bäume bleiben im Besitz des Waldbesitzers. 

  • Tierwald GmbH und der Waldbesitzer bestimmen und markieren die Bäume, die für eine Bestattung in Frage kommen. 

  • Dienstbarkeits- und Nutzungsvertrag zwischen Waldbesitzer und Tierwald GmbH wird im Grundbuch für die Dauer von ca. 20-50 Jahren eingetragen. 

  • Der Waldbesitzer erhält einen Anteil pro verkauften Baum. 

  • Bewilligungsverfahren, Administration, Verkauf etc. übernimmt Tierwald GmbH.

Anforderungen an einen Wald

  • Grösse der Parzelle: ab 1 ha. 

  • Bestand: Mischwald - bevorzugt werden Eichen, Buchen, Ahorn, Eschen, Eiben, Föhren. 

  • Der Wald sollte zu Fuss begehbar sein. 

  • Parkplatz im Umkreis von ca. 1km für mind. 3-4 Autos. 

Vorteile für den Waldbesitzer

Ein Waldbesitz ist eine Herzensangelegenheit, es ist äusserst schwierig den Wald gewinnbringend zu bewirtschaften. Zugleich besteht bei den Tierhaltern eine immer grössere Nachfrage, ihren langjährigen Lebensbegleiter würdevoll bestatten zu können. 


Für den Waldbesitzer entsteht dadurch eine willkommene, zusätzliche Einnahmequelle und für den Tierhalter die Möglichkeit sich in Würde von seinem Begleiter verabschieden zu können. 


Im Prinzip wird der Wald ebenso gepflegt und durchforstet wie beim normalen Wirtschaftswald. Die markierten Bäume bleiben für die vereinbarte Nutzungsdauer erhalten und die jüngeren Bäume so begünstigt, dass sie vitale und starke Bäume werden können.

 

Es ist also weiterhin eine normale Wald- und Holznutzung möglich.